v.l.n.r: Angelika Kefer, Martin Roger, Joachim Fackler MdL, Milan Alesik, Claudia Marb, Wolfgang Geppert, Staatss. Carolina Trautner, Bezirksrat Peter Schiele. Foto: Kurt Suchy

Die Ehrenamtlichen stärken das Fundament, auf dem unser demokratisch verfasstes Gemeinwesen in Freiheit aufbauen kann

Staatsekretärin Trautner

Erstmalig seit dem Bestehen des Ortsverbandes der CSU Rain (2017 wurde das 70-jährige gefeiert) wurde die bronzene Ehrenraute überreicht. Unsere verdienten Mitglieder Wolfgang Geppert und Milan Alesik wurden mit dieser besonderen Auszeichnung von der Staatssekretärin für Kultus, Familie und Soziales Carolina Trautner geehrt.
Die Staatssekretärin sagte der Ortsvorsitzenden und Bürgermeisterkandidatin Claudia Marb sofort zu, als sie von der Verleihung erfuhr. Ebenso kamen als geladene Gäste dieser ehrenvollen Würdigung der Landtagsabgeordnete Wolfgang Fackler und der Bezirksrat Peter Schiele. Ausgezeichnet wurden die beiden langjährigen Mitglieder für ihr besonderes Engagement und Verdienste in der CSU Rain. Wolfgang Geppert war 30 Jahre lang Mitglied im Rainer Stadtrat und ist nach wie vor aktiv wenn es darum geht Arbeiten in der CSU zu erledigen. Milan Alesik war jahrzehntelang der Pressewart und unterstützt immer noch den aktuellen Schriftführer. Auch er drückt sich nicht um Aufgaben und steht dem Ortsverband stets hilfsbereit und unterstützend bei.
Frau Trautner ging in ihrer Festrede auf das vielfältige ehrenamtliche Engagement in Bayern ein. Rund 5,2 Millionen Bayern über 14 Jahren engagieren sich ehrenamtlich, darauf sei sie sehr stolz. Die Ehrenamtliche seien ein wertvoller Schatz, auf den wir besonders aufpassen müssten. Jeder mit beeindruckenden Leistungen und persönlichen Geschichten. Sie zitierte den Soziologen Ulrich Beck: „Das ehrenamtliche Engagement ist die Seele der Demokratie.“ Die Ehrenamtlichen würden das Fundament stärken, auf dem unser demokratisch verfasstes Gemeinwesen in Freiheit aufbauen könne. Diesen besonderen Menschenschlag fänden wir in Sportvereinen, bei den Trachtlern, Musikkapellen und Kirchenchören, Schützenvereinen, bei sozialen Einrichtungen, den freiwilligen Feuerwehren, dem Roten Kreuz, den Wasserwachtlern und nicht zuletzt bei Gemeinde- und Stadträten.

Die nachfolgenden Fotos fangen die tolle Stimmung dieses Abends ein. Für die Aufnahmen danken wir Herrn Kurt Suchy.