CSU Rain informiert sich bei der Firma Sunstar in Rain

Innerhalb kürzester Zeit – Bauzeit ca. 2 Jahre – wurde die Firma Sunstar auf der grünen Wiese in die Höhe gezogen. Im Oktober wurde das imposante Gebäude am östlichen Eingang zur Stadt Rain eingeweiht.
Der japanische Mutterkonzern, der 2 Mrd Euro jährlich Umsatz macht, investierte bis zum heutigen Tag 15 Mio Euro in dieses Objekt. Diese große Investition, die am Ende auf 20 Mio Euro beziffert werden soll, ist die größte in Bayern in den letzten 20 Jahren. In Rain wurden 3 ½ h Grund erworben. Die Firma Sunstar stellt Zahnpflegeprodukte und Shampoos her – einen Standort gibt es im Schwarzwald -, Sunstar Engineering spezialisierte sich auf Technik, wie z. B. hier in Rain die Herstellung von Klebstoffen und Dichtmassen für die Automobilindustrie. Die Monopolstellung ist ein großer Pluspunkt des mittelständischen Unternehmens. In allen Segmenten, die sie herstellen, gibt es wenig andere Anbieter. Aktuell sind 17 Arbeitsplätze in Rain, bis zu 50 sollen es noch werden. Auf die Nachfrage hin, welcher Beruf denn geeignet ist für die Produktion sei, gab der Geschäftsführer Herr Grasse zur Antwort, „der Beruf des Bäckers“. Außerdem erklärte er, dass es hier keine entzündbaren Chemikalien gibt, sowie hohe Sicherheitsstandards herrschen. Der Müll kann ganz normal über den Hausmüll entsorgt werden. Umweltfreundlich ist auch die Heizung, 3 Brunnen sorgen für eine angenehme Temperatur im Empfangsgebäude und in den Produktionshallen. Die Rohstoffe werden weltweit eingeführt, zudem Kreide aus der schwäbischen Alb.

Offizielle Webseite